Wieder einmal heißen wir euch herzlich willkommen in diesem brandneuen White Pony-Blogeintrag und freuen uns, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt (bei all dem Schnee da draußen keine Selbstverständlichkeit). Nachdem wir uns in den vergangenen Wochen überwiegend in der virtuellen Welt herumgetrieben haben, probieren wir diese Woche etwas Neues aus. Eosis: Raiders of Dawn wagt sich nach draußen in das sagenumwobene Real Life!

 

Hier friert der Chef noch selbst

Aber warum sollten wir so etwas Gefährliches tun? Ganz einfach: In den vergangenen Wochen waren wir in mehreren deutschen Städten unterwegs und haben unsere Stadtführer-App auf Herz und Nieren getestet (sogar unter erschwerten Bedingungen, dazu aber später mehr). Zu diesem Zweck hat Joschka, einer der Gründer und heute Geschäftsführer von White Pony, seine wärmste Jacke aus dem Schrank geholt und war gemeinsam mit den vielen Testnutzern in eisiger Winterkälte, Schnee und Regen unterwegs.

Ein Tester steht am Schlossplatz ins Stuttgart und blickt auf sein Smartphone, um ein AR-Event in der App auszulösen

Saukalt, Schnee und Regen? Perfektes Wetter für die Testroute am Stuttgarter Schlossplatz.

 

Von Bayreuth bis Berlin: Die ersten Test-Routen stehen

Wieso aber zwingen wir Joschka überhaupt dazu, tagelang mindestens zehn Stunden in Regen und Schnee zu verbringen? Böse Zungen meinen zwar, dass das Team um Eosis damit eine ganz neue Form des Mobbings entwickelt hat, aber in Wirklichkeit ist die Antwort natürlich viel banaler: Die Tests und die dadurch erhobenen Daten helfen uns, Eosis für euch noch viel besser zu machen. Die Beschäftigungstherapie, die dabei für unseren lieben Joschka entsteht, ist nur ein netter Nebeneffekt. ;)

Die Testrouten für diesen Testlauf führten übrigens auch durch Berlin, Magdeburg und Stuttgart. Testlauf-Hauptstadt war aber das beschauliche – und extrem verschneite und bis zu minus zehn Grad kalte – Bayreuth mit seiner malerischen Innenstadt. Unterstützt wurden wir dabei freundlicherweise vom Lehrstuhl für Innovations- und Dialogmarketing und der Juniorprofessur für Medienmanagement der Uni Bayreuth, die uns vor allem bei der Erstellung der wissenschaftlich fundierten Fragebögen und mit Kontakten zu Testkandidaten geholfen haben.

Zwei Studenten stehen in der verschneiten Bayreuther Innenstadt und testen Eosis: Raiders of Dawn auf seine Funktionen

Bei der Testroute in Bayreuth hatten alle Beteiligten mit Schnee, Wind und Temperaturen bis zu -10 Grad zu kämpfen.

 

Murphy’s Laws

Das ist übrigens auch der Grund, warum einige von euch noch keinen Zugangslink zu Eosis: Raiders of Dawn erhalten haben. Bevor wir unsere App und den Routeneditor auf ganz Deutschland los lassen, wollten wir erst einmal sichergehen, dass auch wirklich alles so gut funktioniert, dass ihr nicht gefrustet in der Kälte steht und euch fragt, warum nichts mehr tut. Bei den geballten Tests in Bayreuth konnten wir wenigstens selbst vor Ort sein und in vielen Fällen Probleme entschärfen.

Denn Probleme gab es allerhand. Wie Murphys Gesetz es so schön zusammenfasst: „Alles, was schief gehen kann, wird auch schief gehen.“ Die Tester hatten zu kämpfen mit Navigationsausfällen, Wechselwirkungen mit bereits installierten anderen Apps oder sogar dem kompletten Absturz von Eosis. Einige der Tester kamen nicht einmal so weit, weil schon bei der Installation manchmal Schwierigkeiten auftraten, die schier unüberwindbar schienen.

 

HTC Desire, du fehlst uns

Zum Glück gab es für den Notfall immer noch unsere treuen Testgeräte, die verlässlich einspringen konnten. An dieser Stelle müssen wir aber leider auch eine traurige Nachricht bekannt geben: Nicht alle Testgeräte haben den Kampf in der Kälte überstanden. Das ganze Team wird sich ihrer bei Gelegenheit feierlich erinnern.

Ein altes Bild, auf dem die Testgeräte zwar verkratzt, aber dennoch voll funktionstüchtig sind

Eine Auswahl unserer Testgeräte als Erinnerung an glücklichere Zeiten.

 

Regel 8: Mit allen Wassern gewaschen

Im Großen und Ganzen ist unser Test aber dennoch sehr erfolgreich verlaufen und hat uns gute Ergebnisse geliefert, mit denen wir Eosis: Raiders of Dawn ein großes Stück verbessern können. Dass der ganze Test trotz der immensen Anzahl von über 260 Testern insgesamt recht glatt gelaufen ist, liegt vor allem an der guten Vorbereitung. Für die Tests war zuvor ein straffer Zeitplan festgelegt worden, den wir bis auf kleinere Einzelfälle einhalten konnten. Auch die Erstellung der Fragebögen und die Organisation der Datenerhebung wurden weit im Voraus erledigt.

Ein Whiteboard zeigt eine grobe Skizze der Bayreuthroute, auf der wichtige Punkte für den Testlauf markiert sind

Die Testrouten wurden gründlich vorbereitet, durchgeplant und mehrfach abgelaufen.

Für alle unter euch, die zurzeit selbst an einem Projekt arbeiten und vorhaben, sich durch einen ähnlichen Testlauf Feedback zu holen, haben wir daher einen wichtigen Tipp. Überlegt euch frühzeitig, wann und wie eure Tests ablaufen sollen und legt fest, was für ein System ihr verwendet, um das Feedback zu sammeln und zu verarbeiten. Unser Team weiß jetzt genau, wo noch nachgebessert werden muss und welche technischen Hürden wir noch überwinden müssen. Aber dass wir jetzt genau wissen, wo wir anpacken müssen, verdanken wir maßgeblich rechtzeitiger Planung, strukturierter Vorbereitung und straffer Organisation! #indiedev #gamedesign #rule009

 

Etwas Großes kommt auf uns zu

Apropos Planung, Vorbereitung und Organisation: Bei diesem Thema knüpfen wir nächste Woche direkt wieder an, denn der Global Game Jam 2016 steht vor der Tür! Und White Pony gehört mit zu den Unterstützern und Sponsoren für den Standort an der Universität Bayreuth. Wenn ihr euch also für Games interessiert oder schon immer einmal wissen wolltet, warum und wie man als Unternehmen als Sponsor in ein Event eintritt, dann besucht uns auch nächste Woche wieder hier auf unserem DevBlog!

Und alle, die nach dem Testbericht neugierig geworden sind, können wir nur die Registrierung für die kommende offene Testphase ans Herz legen. Sobald wir unsere App an das Feedback angepasst haben, geht auch diese endlich mit vielen anderen Städten in Deutschland los. Wenn ihr diesbezüglich auf dem Laufenden bleiben wollt, dann folgt uns am besten auf Facebook oder Twitter. Wir sehen uns nächsten Samstag wieder und werden euch dann live aus Bayreuth vom Global Game Jam 2016 berichten!

Sollen wir dich auf dem Laufenden halten?


Keine Sorge, wir schreiben keinen täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Newsletter. Aber wir geben dir gerne per E-Mail Bescheid, sobald bei uns oder unserer App EOSIS etwas Großartiges passiert, wenn du uns deine Mailadresse mitteilst.